“Lenz, Student in einer Großstadt, möchte am liebsten auf dem Kopf gehen. Die Welt verkehrt sehen. Seine Beziehung ist zerbrochen, sein politisches Engagement erscheint ihm perspektivlos. Er findet keinen Platz in der Gesellschaft, vielleicht hat die Gesellschaft aber auch keinen Platz für ihn. Er sucht ein anderes Leben – aber welches und wo ist dieses Leben zu finden? Lenz löst eine Fahrkarte. Wohin die Reise gehen wird, das weiß er nicht. Der Weg wird zum Ziel und zur Auseinandersetzung mit einem fühlenden Ich, dessen schmerzliche Schreie an den Betonmauern der Häuser abprallen und von der Vielstimmigkeit der Großstadt verschlungen werden.”

Lenz,

ein Collage nach Georg Büchner

Städtische Theater Chemnitz

stage design

concept - scale model - illustrations & visualisations

 

leer raum - video projection - performance